Jiddu Krishnamurti

Jiddu Krishnamurti
Wir werden sehen wie wichtig es ist die radikale Revolution in den Köpfen der Menschen zu verursachen. Die Krise ist eine Krise des Bewusstseins. Ein Krise, die nicht mehr die alten Normen akzeptieren kann, die alten Muster, die uralten Traditionen. Wenn man in Betracht zieht, was die Welt jetzt ist, mit all dem Elend, den Konflikten, der zerstörerischen Brutalität, Aggressionen usw. Der Mensch ist immer noch wie er war. Er ist immer noch brutal, zerstörerisch, aggressiv, habgierig, wetteifernd. Er hat eine Gesellschaft darauf aufgebaut.

KOSMISCHE BOTSCHAFT an die Menschheit

KOSMISCHE BOTSCHAFT an die Menschheit
Klick das Bild an :) Wir befinden uns in einem Goldenen Zeitalter, in dem das universale Einheitsbewussstsein in uns erwachen kann, und uns Bedingungslose Liebe, Frieden, Wohlstand und Gesundheit ermöglicht. Aktuelle wissenschafftliche Erkennntnisse... Ξ~ We Are ⓞne ~Ξ

Samstag, 30. Juni 2012

ARD gesteht Manipulation der eigenen Zuschauer während der Fussball EM


Die ARD suggeriert hier, dass es die Politker sind, die die Medien manipulieren. Aber selbstverständlich spielen sie das Spiel mit.

Die Medien verschweigen gleichzeitig zum Beispiel die Details des ESM-Vertrages. Wenn die ARD es also ernst meinen würde, würde sie diese Details bringen und nicht nur einen Bericht darüber, wie manipuliert wird.

Hier ALLE Details zum ESM Vertrag und Fiskalpakt: http://www.parteidervernunft.de/steuerzahlerbund-esm-stoppen

Freitag, 29. Juni 2012

Harald Schumann ehemalige Mitarbeiter beim Spiegel TV erzählt mal frei raus


Der ehemalige Mitarbeiter Harald Schumann beim Spiegel TV, erzählt sehr interesannte Fakten zu diesem Lobbyverein Spiegel.
Er zeigt, dass bestimmte Medien NICHT objektiv sind.

Mittwoch, 27. Juni 2012

Fürsorglicher Freiheitsentzug für systemkritische Bürger

!!Eine unglaubliche Geschichte!!

Harry J. Heutschi, kritischer (und deswegen psychiatrisierter) Bürger und Aufdecker eines gigantischen Veruntreuungsskandals in der Schweiz,

im Gespräch mit Michael Vogt
über den sogenannten «fürsorglichen» Freiheitsentzug.

Unbedingt sehenswert!

http://www.alpenparlament.tv/playlist/609-fuersorglicher-freiheitsentzug-fuer-systemkritische-buerger

Samstag, 23. Juni 2012

10min für ein alternatives System

• repräsentative Demokratie
• direkte Demokratie
oder doch eher die
• Ressourcenbasierte Wirtschaft?

Schaut es an & findet selbst eine ent_Scheidung :)


Über den einen oder anderen Kommentar dazu würd ich mich dann schon freuen!


Donnerstag, 21. Juni 2012

ESM-Vertrag! Das neue Ermächtigungsgesetz? Stoppt die EU-Schuldenunion!


Stoppt EU-Schuldenunion (ESM-Vertrag)! auf Abgeordneten-Check.de

Die EU droht sich in eine schuldenbasierte Transferunion, eine Haftungsgemeinschaft, zu verwandeln. Außerdem soll das Haushalts- und Budgetrecht der nationalen Parlamente an einen EU-Gouverneursrat abgegeben werden. Grundlage hierfür ist der erst vor kurzem bekannt gewordene Vertragsentwurf zum sog.

"Europäischen Stabilitätsmechanismus (ESM)", über den die Mitglieder des Deutschen Bundestages vermutlich nach der Sommerpause noch 2011 entscheiden werden. Deutsche Steuergelder sollen für die Schuldenpolitik anderer EU-Länder geradestehen. Wir sollen arbeiten, damit die Banken keine Verluste machen. Dem Steuerzahler wird Zwangssolidarität verordnet. Die Banken sind auf freiwilliger Basis dabei. Uns Bürgern gesteht man diese Freiwilligkeit nicht zu. Wir müssen zahlen.

Der ESM-Vertrag darf deshalb den Deutschen Bundestag nicht passieren!
http://www.abgeordneten-check.de/karte.html?c=69

Mittwoch, 20. Juni 2012

Dirk Müller und Ernst Prost sprechen Klartext!


Dirk Müller und Ernst Prost sind zu Gast bei Markus Lanz.
Ernst Prost ist Inhaber und geschäftsführender Gesellschafter des Schmiermittelherstellers Liqui Moly GmbH

Dabei geht es natürlich auch um Griechenland, aber auch um unserer Geldsystem an sich. Dirk Müller und Ernst Prost sprechen in dieser Sendung mal Klartext,das Griechenland natürlich schon lange pleite ist, das unsere Geldsystem eine Halbwertszeit hat und das die Finanzdienstleistungsindustrie vergleichbar mit einer Art Geldmafia ist.
Es sind Worte, die man in den sonstigen Mainstream-Nachrichten vermisst - bisher zumindest. 
Steht der Kollaps unmittelbar bevor oder warum wird selbst im Mainstream-TV immer mehr Klartext geredet?

WDR west.art - Dirk Müller, die verarschte Bevölkerung.



Eine der besten Zusammenfassungen! Unglaubliche Aussagen...!!!

unbedingtes MUSS für jeden...

Nicht von den ersten Min. langweilen lassen weil man denkt is ja eh alles nix neues...!!!

17:30min was sagt Dirk Müller da im WDR Fernsehen?
Das ist ja unglaublich!

Müller begibt sich langsam in Gefahr...
Viel Glück!

Mittwoch, 13. Juni 2012

Interview mit Peter Fritzek: Wir gründen den Staat neu



Wenn Sie auch der Meinung sind, daß die Zeit reif ist das bestehende System zum Positiven zu wandeln, dann sind Sie bei NeuDeutschland richtig.
Sie finden hier ganzheitliche, umsetzbare Wege zu einem neuen Gesellschaftssystem.

NeuDeutschland bietet Ihnen die Möglichkeit an einer Mitgestaltung eines neuen Deutschlands, basierend auf den Prinzipien der Freiheit, des Rechts, der Wahrheit, der Einfachheit und der Liebe. Es ist eine sanfte Möglichkeit eines umfassenden Gesellschaftswandels. Wie Sie wissen, gestalten Sie selbst die bestehenden Verhältnisse mit, also auch die gegenwärtigen Gesellschaftsprobleme. Hier lernen Sie auf eine andere Art mitzugestalten. Auf eine Art, die ALLEM dient. Auf den folgenden Seiten erfahren Sie, wie Sie dies aktiv mit umsetzen können. Wir bieten Ihnen alle Möglichkeiten dazu. Es bedarf lediglich einer bewußten Entscheidung. Einer Entscheidung, die von Ihnen kommen muß, denn nur durch Handlung läßt sich etwas bewegen!

Es sollte endlich an der Zeit sein, selbst gesellschaftliche Verantwortung zu übernehmen und gemeinsam das zu verwirklichen, was wir selbst wollen. Es ist nun an Ihnen, das, was im Kleinen schon funktioniert, nun auch im Großen umsetzen zu helfen. Je mehr Menschen sich engagieren, desto schneller und reibungsloser kann eine Veränderung geschehen. Wer etwas will findet Wege.

Doku: Terrormanagement im 21. Jahrhundert




Anfang der 90er Jahre, nach dem Zerfall der Sowjetunion, machte man sich in Washington Gedanken darüber, wie man die gewonnene Vormachtstellung der USA über das nächste Jahrhundert sichern könnte. In Denkfabriken entwarf man verschiedene geostrategische Szenarien, um die weltweite Kontrolle über die Rohstoffversorgung zu erlangen.

Der neue NuoViso Film "Kriegsversprechen II" wirft einen Blick auf die Planspiele amerikanischer Denkfabriken Anfang der 90er Jahre und stellt erschreckende Paralellen zur Gegenwart fest. Was in den Dokumenten des "Projects for the New American Century" schriftlich niedergedacht wurde, ließt sich wie ein Drehbuch für die darauffolgende Geschichtsschreibung. Völkerrechtswidrige Angriffskriege auf Jugoslawien, Afghanistan, Irak und Libyen waren die Folge. Und für Syrien und den Iran plant man derzeit auch großangelegte Militärinterventionen.

Dienstag, 12. Juni 2012

Einen Moment bitte... KenFM geht weiter, mit EURER Unterstützung!

http://www.kenfm.de/wordpress/2012/01/06/kenfm-geht-weiter/

Die Medien sind nur so frei, wie der Auftraggeber es zulässt. Bisher war der Auftraggeber der Staat. KenFM war Teil des RBB, damit der ARD und damit GEZ finanziert. Die, die das Geld geben, die GEZ Gebührenzahler, haben allerdings wenig zu sagen in diesem System. Die, die über das Programm und seine Inhalte entscheiden, sind die Rundfunkräte und auf diese Menschen wird immer wieder Druck ausgeübt. Von Lobbygruppen oder wenn Lobbygruppen selber Personen des Rundfunkrates stellen. Das ist leider die Regel und verbirgt sich hinter dem Begriff: gesellschaftlich repräsentative Gruppe. Eine gesellschaftlich repräsentative Gruppe, die den GEZ Zahler, also den Hörer oder Seher repräsentiert gibt es nicht!

weiter geht´s mit oberem link


Ein kurzer Dank an unsere afrikanischen Freunde 3:23min

Europa. Freiheit, Frieden und Solidarität.

Seit vielen Jahren verbreiten wir Europäer Freiheit, Frieden, Wohlstand und Freude in Afrika. Höchste Zeit, dass dies den Afrikanern mal in einem verständlichen Image Film erklärt wird.

Montag, 11. Juni 2012

ISRAEL - wie ein Staat geplant und installiert wird

KenFM im Gespräch mit: Marlène Schnieper am 8.6.2012


1920 schrieb der britische Außenminister George Cuzon, zuständig u.a. für das Gebiet des heutigen Israel – damals noch Palästina genannnt:
„Die Zionisten wollen einen jüdischen Staat mit Arabern als Holzfäller und Wasserträger. Das wollen auch viele Briten, die mit den Zionisten sympathisieren. (…) Das ist nicht meine Sicht der Dinge. Ich will, dass die Araber eine Chance haben, und ich will keinen Staat der Hebräer. Da gibt es ein Land mit 580 000 Arabern und möglicherweise 60 000 Juden (keineswegs alle Zionisten). Für uns gilt das edle Prinzip der Selbstbestimmung. (…)“


Was daraus wurde ist bekannt und führt in seiner Konsequent bis zur jüngsten U-Boot Lieferung durch die BRD an das israelische Militär.
Im Kern geht es um chronischen Landraub einer Besatzungsmacht, unter dem das palästinensiche Volk bis heute leidet. Für viele beginnt das Drama erst 1967, doch das stimmt nicht.

Wie u.a. aus den letzten Details der Tagebücher David Ben Gurions hervorgeht, war die Politik der Vertreibung spätestens seit 1948 beschlossene Sache.
Die schweizer Journalistin und Expertin für den mittleren Osten Marlène Schnieper hat nach Jahren des Aufenthaltes im heiligen Land, intensiven Recherchen und
Gesprächen mit Zeitzeugen ein Buch über die tatsächlichen historisch Anfänge des Dauerkonfliktes veröffentlicht.

Nakba – die offene Wunde. Die Vertreibung der Palästinenser 1948 und die Folgen.

Samstag, 9. Juni 2012

KenFM über: Beihilfe zum Massenmord


Die jüngste U-Boot-Lieferung der Bundesrepublik Deutschland an Israel ist mehr als ein klassischer Deal.
Erstens ist es laut Grundgesetzt streng untersagt, überhaupt Kriegsgeräte in eine Krisenregion zu liefern,
zweitens ist unserer Regierung bekannt, dass Netanjahu sich das “go” für einen Erstschlag gegen den Iran
in Washington geholt hat und diesen bereits mehrfach ankündigte, und drittens war allen Beteiligten
klar, dass die gelieferten U-Boote im Anschluss mit atomar bestückten Marschflugkörpern ausgerüstet würden.
Nur deshalb hatte sich Israel überhaupt für U-Boote “made in Germany” entschieden.
Dass Israel Atomwaffen besitzt und diese bereit ist einzusetzen, ist ein alter Hut und spätestens seit
dem Jom Kippur Krieg 1973 verbreitete Geschichte.
Einem solchen Land in einer solchen Situation die Möglichkeit zu geben, einen Atomschlag gegen ein
tausende Kilometer entferntes Land durchzuführen, ist Beihilfe zum Massenmord.


Eine Auswahl der Quellen:
http://de.wikipedia.org/wiki/Rüstungsindustrie
http://www.zeit.de/2010/16/GES-Iran-Israel
http://www.fr-online.de/politik/ruestungsexport-boomt-deutsche-waffen-fuer-die-welt,1472596,11275150.html
http://www.amazon.de/Shopping-Bombs-Nuclear-Proliferation-Insecurity/dp/0195375238/ref=sr_1_cc_1?s=aps&ie=UTF8&qid=1338921525&sr=1-1-catcorr
http://www.amazon.de/Atommacht-Vernichtungspotential-Amerikanischen-Bangerter-Burkhardt/dp/B003XJ5RE4/ref=sr_1_4?s=books&ie=UTF8&qid=1338921634&sr=1-4
http://www.amazon.de/Memoiren-1968-1973-Band-Bde/dp/344211327X/ref=sr_1_5?s=books&ie=UTF8&qid=1338921670&sr=1-5