Jiddu Krishnamurti

Jiddu Krishnamurti
Wir werden sehen wie wichtig es ist die radikale Revolution in den Köpfen der Menschen zu verursachen. Die Krise ist eine Krise des Bewusstseins. Ein Krise, die nicht mehr die alten Normen akzeptieren kann, die alten Muster, die uralten Traditionen. Wenn man in Betracht zieht, was die Welt jetzt ist, mit all dem Elend, den Konflikten, der zerstörerischen Brutalität, Aggressionen usw. Der Mensch ist immer noch wie er war. Er ist immer noch brutal, zerstörerisch, aggressiv, habgierig, wetteifernd. Er hat eine Gesellschaft darauf aufgebaut.

KOSMISCHE BOTSCHAFT an die Menschheit

KOSMISCHE BOTSCHAFT an die Menschheit
Klick das Bild an :) Wir befinden uns in einem Goldenen Zeitalter, in dem das universale Einheitsbewussstsein in uns erwachen kann, und uns Bedingungslose Liebe, Frieden, Wohlstand und Gesundheit ermöglicht. Aktuelle wissenschafftliche Erkennntnisse... Ξ~ We Are ⓞne ~Ξ

Mittwoch, 20. November 2013

Gregor Gysi (Die Linke) im Bundestag am 18.11.2013 über Deutschlands Nicht-Souveränität und den NSA-Skandal.


NSA - Ich hab mal eine Frage Frau Bundeskanzlerin - Asyl für Edward Snowden - Christian Stöbele


„Haben Sie eigentlich darüber nachgedacht, sich bei Edward Snowden zu bedanken? Schließlich haben Sie es ihm zu verdanken, dass Ihr Handy gerade vermutlich nicht abgehört wird." Merkel verzog keine Miene. 2. Sitzung vom 18.11.2013 Bundestag
Ströbele, Hans-Christian (B90/Grüne)
2.) Vereinbarte Debatte
zu den Abhöraktivitäten der NSA und den Auswirkungen auf Deutschland und die transatlantischen Beziehungen

Donnerstag, 14. November 2013

FC Bayern München - Road to Wembley 2013 - Road to CL-Trophy - HD

Weil es so besonders war - 
hier noch einmal der Weg nach Wembley 2013

4:0 vs JUVE
7:0 vs Barca 
2:1 vs BvB
WAHNSINN - wer hätte das gedacht?!?!


The Way of Bayern Munich to the Champions-League Cup 2013!!
Der Weg vom FC Bayern ins Champions-League Finale 2013!

DAS FINALE


DER BESTE SONG

F.C. Bayern München - Jahreshauptversammlung 13.11.2013

Er spaltet mich...
...ich liebe Ihn für alles was Er für den FCB geleistet hat,
was er an sozialem Engagement aufbringt,
seine klaren Worte.

Doch wenn er über ne Million liegt muss er in den Bau!
Das wird meine Liebe für Ihn aber nicht mindern!

Es ist einfach nur Schade für und um Uli.

Die Bayern Familie ist wie eine Wand. Das gibt es auch nicht so oft ;)

Karl-Heinz Rummenigge über Uli Hoeneß (Jahreshauptversammlung 13.11.2013)
http://www.youtube.com/watch?v=6FJCmeuLNGg&feature=c4-overview&list=UUHbSzsoShNsOP3Cn_5y9DKQ

Uli Hoeneß über seine private Situation (Jahreshauptversammlung 13.11.2013)
http://www.youtube.com/watch?v=AA8ZvhjUs6w

Freitag, 8. November 2013

Grünen-Politiker Hans-Christian Ströbele bei Beckmann ARD

Der NSA-Skandal und die Folgen: Was wird aus Edward Snowden?
http://www.daserste.de/unterhaltung/talk/beckmann/sendung/07112013-was-wird-aus-edward-snowden-100.html

Edward Snowdens Enthüllungen über die Spähaktivitäten der US-Geheimdienste sorgen weiterhin weltweit für Schlagzeilen und stellen das Verhältnis zwischen den Bündnispartnern auf die Probe. Jetzt sind nach den USA auch die Briten in Verdacht geraten, von ihrer Botschaft aus die Kommunikation im Berliner Regierungsviertel zu überwachen.
Seit dem Treffen von Grünen-Politiker Hans-Christian Ströbele mit Snowden, der von den USA als Verbrecher gesucht wird und in Russland nur befristetes Aufenthaltsrecht genießt, wird diskutiert, wie mit dem "Whistleblower" umgegangen werden soll. Muss Deutschland dem früheren Geheimdienstler Asyl gewähren oder sprechen die außenpolitischen Interessen dagegen?

US-Journalist Jeremy Scahill: Schmutzige Kriege und Geheime Kommandoaktionen

http://www.youtube.com/watch?v=F-aUs8JlKUI&feature=c4-overview&list=UUScGo51qF0toXjBk7R79O8g

Das komplette Interview hier:
http://www.kontext-tv.de/node/393
Creative-Commons
Nichtkommerziell, Bearbeitung erlaubt, Weitergabe unter gleicher Lizenz erwünscht.


Radio Kontext TV
Scharnweberstr. 52
10247 Berlin
kontext-tv.de
Jeremy Scahill: Korrespondent für Nationale Sicherheit beim US-Nachrichtenmagazin "The Nation" und „Democracy Now". Sein Buch "Dirty Wars" ist gerade auf Deutsch erschienen mit dem Titel: "Schmutzige Kriege. Amerikas geheime Kommandoaktionen". Scahill ist auch Autor des New York Times Bestsellers "Blackwater: Der Aufstieg der mächtigsten Privatarmee der Welt".

Donnerstag, 7. November 2013

NDR - DAS! - Geheimdienstaffäre FAQ mit Anke und Daniel Domscheit-Berg- HQ-TV-Rip - 5.11.2013

Daniel Domscheit-Berg ist der ehemalige Sprecher 
der Enthüllungsplattform "WikiLeaks", 
seine Frau Anke ist Unternehmerin und Politikerin der Piratenpartei.

Dienstag, 5. November 2013

Flour oder Flouride | Zahncreme, Salz, Wasser usw. - vielleicht einfach mal wechseln :)


Dazu noch ganz witzig aufgemacht
http://www.youtube.com/watch?v=rZv2JAy2b-A

KenFM im Gespräch mit: Holger Strohm (Teil 2)


ZDF Doku: Unser Krieg in Afghanistan Teil 2

http://www.zdf.de/ZDFmediathek/beitrag/video/2010382/Unser-Krieg-%2528Teil-2%2529#/beitrag/video/2010382/Unser-Krieg-%28Teil-2%29

Mit bewegenden Aussagen von Soldaten und Angehörigen zeichnet die zweite Folge das Bild der dramatischen Wende, die der deutsche Afghanistan-Einsatz seit dem Spätsommer 2009 erfahren hat.

3sat Bericht: Unter Verschluss Streng geheime Akten in deutschen Archiven

Unter Verschluss
Streng geheime Akten in deutschen Archiven

Der Bund, die Landesregierungen - alle haben Geheimarchive. Will ein Journalist oder Historiker die Akten einsehen, beginnt ein steiniger Weg. Doch der lohnt sich: Denn in den Akten stecken viele Kapitel bisher nicht erzählter Geschichte der Bundesrepublik Deutschland.


Freitag, 1. November 2013

KenFM im Gespräch mit: Holger Strohm | passend zur Fukushima Doku


Super Interview mit Holger Strohm (Atom Experte)

Am 6. August 1945 verlor die Atomwissenschaft endgültig ihre Unschuld.
Die Vereinigten Staaten zündeten über den japanischen Großstädten Hiroshima und Nagasaki zwei Atombomben. Hunderttausend Zivilisten fanden in den ersten Minuten den Tod, weitere hunderttausend folgten bis Jahresende, als die ersten Folgen der Strahlenkrankheit eintraten.

Bis heute rechtfertigen die USA den Einsatz beider Atombomben über zivilen Zielen damit, dass es ihnen darum gegangen sei, den Zweiten Weltkrieg möglichst rasch zu beenden.

Doch das ist nur die halbe Wahrheit. In Hiroshima und Nagasaki wurden zwei unterschiedlichen Atombombentypen abgeworfen.
Eine Uran- und eine Plutoniumbombe.

Man hatte zuvor, am 16. Juli 1945, die erste Atombombe zu Testzwecken in der Wüste von New Mexico gezündet, doch unmittelbar im Anschluss ging es den Militärs darum, die Sprengkraft der Bombe zu steigern und ihre Langzeitwirkung auf das Leben an sich zu untersuchen.

Hiroshima und Nagasaki waren, so zynisch das klingen mag, ein Test. Live. Am lebenden Objekt.

Dieser Test führte nicht zur gewollten Abschreckung z.B. gegenüber der UdSSR, sondern setzten den Mechanismus des atomaren Wettrüstens erst in Gang. Weltweit und bis heute. Allein die USA verfügen über 22.000 nukleare Sprengsätze.

Das, was uns heute die Atomlobby als friedliche Nutzung der Kernenergie verkauft, Atomstrom, ist in Wahrheit ein Abfallprodukt der Atombomben-Herstellung.

Atombomben benötigen Plutonium als Sprengstoff. Dieses Plutonium fällt beim Betrieb klassischer AKWs an. Immer. Denn das ist ihr eigentlicher Sinn und Zweck.


Wer JA zu Atomstrom sagt, sagt - ohne es zu wissen - zwangsläufig immer auch JA zur Atombombe.

Erschwerend kommt hinzu, dass der Mensch nicht ohne Fehler ist.
Die von ihm weltweit betriebenen Atomkraftwerke sind daher tickende Zeitbomben, denn neben den technischen Problemen, die jedes AKW begleiten, ist der Faktor „menschliches Versagen" eine tickende Zeitbombe, die 24 Stunden am Tag scharf ist.

Ein Atomkraftwerk, das außer Kontrolle gerät, so dass es zu einem Super-GAU, einer Kernschmelze kommt, verursacht einen irreparablen Schaden. Radioaktivität kann nie wieder „eingefangen" werden. Die Strahlung tötet auch noch nach Tausenden von Jahren.

Spätestens seit Tschernobyl ist dieser Umstand bekannt, doch die Macht der Atomlobby in Verbindung mit der Verdrängungsleistung des Menschen lässt die meisten von uns bisher die Augen vor der Realität verschließen.

Allein das Strahlungspotenzial von Fukushima übersteigt das von Tschernobyl um den Faktor 12.000.

Was damals in der Ukraine noch als Sondermüll galt, ist heute als Lebensmittel zum Verzehr frei gegen. Die zulässigen Grenzwerte wurden einfach extrem erhöht.


Ein Mann, der das globale Desaster der Atomwirtschaft schon vor Jahrzehnten benannte, ist Holger Strohm.
Er sagte das Eintreten von Katastrophen im Ausmaß Tschernobyls und Fukushimas voraus und schrieb bereits 1971(!) das Standardwerk der Anti-Atomkraft-Bewegung:

„Friedlich in die Katastrophe"

Das über 1200 Seiten starke Sachbuch fand über zehn Jahre keinen großen Verlag, so dass Strohm es selber drucken lassen musste.

Jetzt ist es Holger Strohm gelungen, die Fakten von damals mit den aktuellen Ereignissen von heute zu verknüpfen.

„Friedlich in die Katastrophe" wurde verfilmt.
Der Film erhielt zahlreiche Auszeichnungen. Dennoch fand der der Film keinen Verleih und schaffte es daher nicht in die Kinosäle.

Die Atomlobby in diesem Land ist trotz Atomausstieg, trotz der ungeklärten Endlagerfrage und den Problemen mit der bisher als sicher geltenden Asse trotz Tschernobyl und Fukushima immer noch übermächtig.

KenFM traf sich deshalb mit DEM Visionär der Anti-Atomkraft-Bewegung, um über den Status Quo der Atomwirtschaft weltweit zu sprechen.
Restrisiko, Endlagerung, atomare Bedrohung.

Natürlich geht es auch um Fukushima. Die katastrophale Situation vor Ort, die die ganze Welt betrifft, ist den meisten von uns gar nicht im vollen Ausmaß bewusst, da die massiven Probleme von der global agierenden Atomlobby systematisch vertuscht werden. Fakt ist: In der drei der vier Reaktorblöcken kam es zur Kernschmelze, und es tritt weiterhin ununterbrochen und massiv radioaktive Strahlung aus. Friedlich in die Katastrophe - dieser Satz ist aktueller denn je.

http://www.friedlich-in-die-katastrop...
http://www.kenfm.de
http://kenfm.de/blog/2013/10/31/holge...
http://kenfm.de/unterstutze-kenfm/
http://www.facebook.com/KenFM.de