Jiddu Krishnamurti

Jiddu Krishnamurti
Wir werden sehen wie wichtig es ist die radikale Revolution in den Köpfen der Menschen zu verursachen. Die Krise ist eine Krise des Bewusstseins. Ein Krise, die nicht mehr die alten Normen akzeptieren kann, die alten Muster, die uralten Traditionen. Wenn man in Betracht zieht, was die Welt jetzt ist, mit all dem Elend, den Konflikten, der zerstörerischen Brutalität, Aggressionen usw. Der Mensch ist immer noch wie er war. Er ist immer noch brutal, zerstörerisch, aggressiv, habgierig, wetteifernd. Er hat eine Gesellschaft darauf aufgebaut.

KOSMISCHE BOTSCHAFT an die Menschheit

KOSMISCHE BOTSCHAFT an die Menschheit
Klick das Bild an :) Wir befinden uns in einem Goldenen Zeitalter, in dem das universale Einheitsbewussstsein in uns erwachen kann, und uns Bedingungslose Liebe, Frieden, Wohlstand und Gesundheit ermöglicht. Aktuelle wissenschafftliche Erkennntnisse... Ξ~ We Are ⓞne ~Ξ

Sonntag, 23. Juni 2013

Die Österreicher :) und das im TV - Roland Düringer - Wir sind wütend!

Wenn nur alle so denken + handeln würden!
STEHT ENDLICH AUF UND WEHRT EUCH!!!

Die passende TalkRunde dazu
CLUB 2 - Bürger - Wohin mit der Wut ? 

Wer sind die Wutbürger? Was folgt der Wut und besteht die Gefahr einer Radikalisierung?

„Empört Euch" war der Schlachtruf der Wutbürger 2011 im Kampf um die eigenen Rechte und um die Demokratie - gegen Kapitalismus, Wallstreet und korrupte Politiker. Doch wer sind diese Wutbürger? Sind es die Unterdrückten, Benachteiligten, die aufbegehren? Oder sind es die älteren Wohlhabenden, die sich vor einem Wandel fürchten, bei denen der Wunsch nach Bewahrung alter Werte und traditioneller Systeme überwiegt? Und was folgt der Wut, wie groß ist die Gefahr einer Radikalisierung? Darüber diskutieren bei Michael Köhlmeier u.a.:

Konstantin Wecker - Liedermacher

Roland Düringer - Kabarettist

Thomas Chorherr - Journalist, „Wutbürgerlicher"

Herta Wessely - Aktion 21

Maria Maltschnig - Aktivistin „Sektion 8"

Mittwoch, 19. Juni 2013

Selbstdatenschutz: Datensparsamkeit, Datenschutz und Verschlüsseln in Eigenregie


Weshalb Datenspuren vermeiden sowie Kommunikation und Daten verschlüsseln?

Informationstechnologie ist in den Alltag eingekehrt, wird auch weiterhin günstiger, leistungsfähiger, kleiner, leichter, mobiler und bald beinahe allgegenwärtig sein.
Obwohl DatenschützerInnen seit Langem warnen sind vielen Menschen erst mit dem Bekanntwerden der Bespitzelung und Ausforschung von JournalistInnen und GewerkschafterInnen durch die Telekom und andere Unternehmen zumindest einige der vielfältigen Möglichkeiten des Missbrauchs von alltäglich erhobenen und gespeicherten Daten bewusst geworden.

http://www.selbstdatenschutz.info/

Dienstag, 18. Juni 2013

Syrien update

Peter hat eben den Durchblick und gilt sicher nicht als VT´ler, oder?

Radio-Interview Auszug 20.03.2012:

Es geht gar nicht um Syrien, und das ist eben die völlige Irreführung der öffentlichen Meinung. Es geht um Iran. Der Iran wird als der große Teufel, als der große Dämon hingestellt, der Iran ist bekanntlich schiitisch, hat seit jeher als historischen Gegner Saudi-Arabien und die dort vertretene Wahhabiten-Sekte, die eine der intolerantesten Richtungen des Islam ist, und es geht darum, nun den Iran - gegen den richten sich ja alle - vorschnell zu schwächen und vor allem zu verhindern, dass Iran eine durchgehende Landbrücke baut über den Irak, der überwiegend schiitisch ist und wo ein schiitischer Ministerpräsident al-Maliki zurzeit regiert, und dann über Syrien, das von den Alawiten, von denen man sagt, dass sie den Schiiten nahestehen - das ist aber eine sehr esoterische Sekte, aber kurzum: das Land ist nicht sunnitisch, sondern säkular ausgerichtet, und dann rübergeht zur schiitischen Hisbollah im Libanon, die die stärkste Kraft im Libanon ist. Was man völlig gar nicht zur Kenntnis genommen hat: Die Hisbollah hat 2006 die Israelis zurückgeschlagen. Und um diese durchgehende Brücke des Schiitentums, das mit dem Iran verbunden wird, zu verhindern, schlägt man nun Syrien zusammen.


Und wenn das hier auch noch stimmt, was mich nicht wundern würde...
Tja - dann hätten wir den Salat. Dann gibt es die die sagen, es ist eine Verschwörung und die die sagen es ist keine - aber die Probleme werden größer und die verschiedenen Gruppen uneiniger... Helfen somit indirekt den Problemverursachern...!

[B]Frankreich ehemaliger Außenminister Dumas: “Krieg gegen Syrien von langer Hand geplant”[/B]
Ehemaliger Außenminister Roland Dumas jetzt: Der Krieg gegen Syrien wurde bereits zwei Jahre vor dem “arabischen Frühling” geplant.
Ex-NATO-Oberbefehlshaber Wesley Clark berichte. dass er im November 2001 im Pentagon erfuhr, dass Krieg gegen Syrien, den Libanon, Libyen, den Iran, Somalia und den Sudan geplant seien.
In einem Interview mit dem Fernsehsender LCP sagte der ehemalige Außenminister Roland Dumas jetzt:
”Ich werde Ihnen etwas sagen. Ich war zwei Jahre vor dem Beginn der Gewaltausbrüche in Syrien wegen anderer Unterredungen in England. Während meines Aufenthaltes dort traf ich mich mit britischen Spitzenbeamten, die mir gegenüber äusserten, dass man sich darauf vorbereite, etwas in Syrien zu unternehmen.”
“Dies war in Großbritannien und nicht in den USA. Großbritannien bereitete die Organisation einer Invasion von Rebellen in Syrien vor. Sie fragten mich sogar, obwohl ich nicht mehr Außenminister war, ob ich mich an den Vorbereitungen beteiligen wolle.
Natürlich weigerte ich mich, ich sagte ihnen, ich bin aus Frankreich, das interessiert mich nicht.”

Dumas fuhr dann im Interview fort damit, dem Publikum eine schnelle Lektion über den wahren Grund für den Krieg zu geben. Ein Krieg, der bis heute Zehntausenden von Menschen das Leben gekostet hat.

Dumas sagte wörtlich: ”Dieser Vorgang geht weit zurück. Alles war vorbereitet, vorausberechnet und geplant … in dieser Region ist es wichtig zu wissen, dass das syrische Regime eine sehr anti-israelische Haltung hat.”

“Nach diesem Schema bewegt sich alles, was in der Region geschieht, und ich habe dies vom ehemaligen israelischen Ministerpräsidenten, der mir sagte: “Wir werden versuchen, wieder mit unseren Nachbarn auszukommen, aber diejenigen, die nicht mit uns einverstanden sind, werden vernichtet.”

“Dies ist eine Art von Politik, ein Blick auf die Geschichte, warum auch nicht. Aber man sollte es wissen.”

Und zum guten Schluss noch der US General

Freitag, 14. Juni 2013

Deutsch: Prism Whistleblower Snowden Interview

Mal wieder vielen Dank für die Übersetzung an http://www.iknews.de

Deutsche Synchro zum Interview mit Edward Snowden zu dem Überwachungsprogramm PRISM.
Mit einigen Beispielen der Überwachung aus ZDF etc. Transcript durch Daniel Neun Radio-Utopie.de - Synchronisiert von Jens Blecker


Was geht in Deutschland eigentlich so in Sachen PRISM?

Mittwoch, 12. Juni 2013

Free Bradley Manning - Deutsche Militärstrategien - Sebastian Hamel - Brandenburger Tor

Sehr guter Kontrast zum vorigen Interview

Vier Tage im November: Mein Kampfeinsatz in Afghanistan

IM DIALOG spricht Michael Krons mit dem Fallschirmjäger und Afghanistan-Veteran Johannes Clair über seine Erfahrungen im Einsatz und die aktuelle Lage in der islamischen Republik.

Clair veröffentlichte vergangenes Jahr sein erstes Buch "Vier Tage im November: Mein Kampfeinsatz in Afghanistan".


Dienstag, 11. Juni 2013

Interview Der grösste Raubzug der Geschichte ; die nächste

Am 10. Februar führte IK ein Interview mit den beiden Spiegel-Bestsellerautoren Marc Friedrich und Matthias Weik. Mit ihrem Buch “Der Größte Raubzug der Geschichte” zeigen die beiden Autoren ein fundiertes Bild der Geldschöpfung. Beide sind Ökonomen und haben selbst eine Weile den Turbokapitalismus mitgemacht, Herr Friedrich hat den Absturz Argentiniens damals live miterlebt und das hat ihn zum Umdenken bewegt. IK stellte einige Fragen zum Buch, China und Europa und es gab interessante Antworten.

http://www.iknews.de/2013/03/11/interview-der-euro-ist-volkswirtschaftliche-schadensmaximierung/


Sonntag, 2. Juni 2013

Jung & Naiv - Folge 57: Eine ideale Welt - mit Ken Jebsen

Sehr informatives Interview über Ken seine Gedankenwelt.
Empfehlenswert für viele die meinen Ken würde Menschen sein Meinung überstülpen wollen... ;)

Folge 57: Gespräch mit Ken Jebsen (www.KenFM.de) 

über eine ideale Welt. Was, wenn morgen der große Reset-Knopf weltweit gedrückt würde? Wie wäre eine neue Welt organisiert? Welche Prinzipien sollten gelten? Ich habe Ken versucht einmal träumen zu lassen.





Folge 57 Bonus: Eure Fragen an Ken Jebsen 

(gesammelt via Facebook und Twitter)

Ihr wolltet von Ken wissen:
- "Wie verdient er jetzt sein Geld?" (von Jörg Wagner)
- "Was ist im Internet anders als beim klassischen Radio und TV?"
- "warum ist seine facebook freundesliste voll mit verschwörungstheoretikern?"
- 9/11 und die Saudis
- "Was sagt er denn zu der Beurteilung seines Heimatmagazins "Compact"? Stichwort: Rechtspopulismus und Verschwörungstheorie." (von Patrick Breitenbach)
- "Was liest Ken derzeit auf der Toilette?" (von Maren van Shlomi)
- "Wie pflegt Ken seinen Antisemitismus?" (von Hans Hütt)


Vorab-Interview zur diesjährigen Bilderberg- Konferenz

mit Freeman von 'Alles Schall & Rauch' und Volker Reusing von 'Unser Politikblog' und 'Jungle Drum Radio'.