Jiddu Krishnamurti

Jiddu Krishnamurti
Wir werden sehen wie wichtig es ist die radikale Revolution in den Köpfen der Menschen zu verursachen. Die Krise ist eine Krise des Bewusstseins. Ein Krise, die nicht mehr die alten Normen akzeptieren kann, die alten Muster, die uralten Traditionen. Wenn man in Betracht zieht, was die Welt jetzt ist, mit all dem Elend, den Konflikten, der zerstörerischen Brutalität, Aggressionen usw. Der Mensch ist immer noch wie er war. Er ist immer noch brutal, zerstörerisch, aggressiv, habgierig, wetteifernd. Er hat eine Gesellschaft darauf aufgebaut.

KOSMISCHE BOTSCHAFT an die Menschheit

KOSMISCHE BOTSCHAFT an die Menschheit
Klick das Bild an :) Wir befinden uns in einem Goldenen Zeitalter, in dem das universale Einheitsbewussstsein in uns erwachen kann, und uns Bedingungslose Liebe, Frieden, Wohlstand und Gesundheit ermöglicht. Aktuelle wissenschafftliche Erkennntnisse... Ξ~ We Are ⓞne ~Ξ

Freitag, 5. Oktober 2012

Die Wackersdorf-Chronik

http://de.indymedia.org/2005/11/132870.shtml

Eine Demo wo Menschen kamen um zu bleiben und Ihre Ziele dadurch erreichten.

Auszug aus dem Text
14.12.1985:
Am Baugelände findet eine erste Großdemonstration gegen die Rodung statt, zu der zehntausende kommen. Im Anschluß daran wird das Baugelände besetzt.
In einer gut koordinierten Aktion wird binnen kürzester Zeit ein Hüttendorf errichtet und mit einer provisorischen Infrastruktur versehen. Bereits hier fällt ein sehr effektiver und starker Zusammenhalt zwischen der einheimischen Bevölkerung (die massenweise Lebensmittel an die Aktivisten liefert) und den aus allen Teilen des Bundesgebiets angereisten Aktivisten auf; federführend beim Hüttendorfbau sind Gruppen aus dem süddeutschen Raum, welche bereits Jahre zuvor Erfahrung bei vergleichbaren Hüttendörfern an der Frankfurter Startbahn gesammelt hatten. Trotz klirrender Kälte ist die Solidarisierung und der Widerstandswille gegen das WAA-Projekt bereits hier beeindruckend.

Ich habe meinen Mitstreitern vor Jahren gesagt, dass wenn wir nach Berlin reisen um dort ähnliches durchzuziehen, Sie sich um Nahrung keine Sorgen machen müssten. 
Dennoch hatten alle Angst vor den Folgen und blieben zu Hause.

Es wird der Tag kommen an dem ich das ganz alleine durchziehen werde.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen