Jiddu Krishnamurti

Jiddu Krishnamurti
Wir werden sehen wie wichtig es ist die radikale Revolution in den Köpfen der Menschen zu verursachen. Die Krise ist eine Krise des Bewusstseins. Ein Krise, die nicht mehr die alten Normen akzeptieren kann, die alten Muster, die uralten Traditionen. Wenn man in Betracht zieht, was die Welt jetzt ist, mit all dem Elend, den Konflikten, der zerstörerischen Brutalität, Aggressionen usw. Der Mensch ist immer noch wie er war. Er ist immer noch brutal, zerstörerisch, aggressiv, habgierig, wetteifernd. Er hat eine Gesellschaft darauf aufgebaut.

KOSMISCHE BOTSCHAFT an die Menschheit

KOSMISCHE BOTSCHAFT an die Menschheit
Klick das Bild an :) Wir befinden uns in einem Goldenen Zeitalter, in dem das universale Einheitsbewussstsein in uns erwachen kann, und uns Bedingungslose Liebe, Frieden, Wohlstand und Gesundheit ermöglicht. Aktuelle wissenschafftliche Erkennntnisse... Ξ~ We Are ⓞne ~Ξ

Samstag, 31. Mai 2014

KenFM im Gespräch mit: Mohssen Massarrat (Attac Beirat)


Teil 2

Prof. Dr. Mohssen Massarrat wurde im Iran geboren, und kam in den Sechziger Jahren nach Deutschland, um hier Bergbau zu studieren. Später arbeitete er als Wirtschafts- und Sozialwissenschaftler unter anderem an der Universität Osnabrück. Massarrat wurde über seine Lehrtätigkeit hinaus in den Achtziger Jahren politisch aktiv. Ausschlaggebend war hier der NATO-Doppelbeschluss. Zudem ist Massarrat bis heute im Wissenschaftlichen Beirat von Attac Deutschland. Wir trafen den Wissenschaftler und Friedensaktivisten im Anschluss an eine Montagsmahnwache, um mit ihm ein Gespräch zu den Themen Neokolonialismus, US-Hegemonie, Dollar-Politik und den inszenierten Konflikt in der Ukraine zu führen. Wie muss man all die diese geopolitischen Puzzle-Teile zusammenlegen, damit ein schlüssiges Gesamtbild entsteht?

Ein paar Artikel von Ihm


System aus den Fugen / Säulen der Stabilität und der Energieversorgung im Nahen Osten gehen verloren – der Westen muss schleunigst umdenken

Die tunesische Revolution hat das System Ben Ali hinweggefegt, die ägyptische Revolution ist im Begriff, nach dem Sturz des Präsidenten das System Mubarak zu beseitigen. Kein Zweifel, die Epoche der uneingeschränkten Herrschaft in der arabischen Welt geht zu Ende. Nach Jahrzehnten klientelistischer Willkürregimes scheinen die arabischen Völker nunmehr entschlossen, ihre Gesellschaften zu demokratisieren. Die Ben Alis, Mubaraks, Bouteflikas, Salehs oder Gaddafis werden bald vergessen sein. Mit ihrem Abgang bekommen nicht nur die westlichen Demokratien – und das ist die Ironie der Geschichte –, sondern auch Israel, die bisher einzige Demokratie im Nahen Osten, ein riesiges Problem.

weiter geht es hier
http://www.attac.de/index.php?id=394&tx_ttnews[year]=2011&tx_ttnews[month]=02&tx_ttnews[day]=26&tx_ttnews[tt_news]=4787&cHash=b3e7c88fffc44fe88a854e8130db1a35

Ein Brief an die führenden Persönlichkeiten der Friedensbewegung  Prof. Dr. Mohssen Massarat, aus Teheran stammender Professor für Politik und Wirtschaft am Fachbereich Sozialwissenschaften der Universität Osnabrück mit den Forschungsschwerpunkten Mittlerer und Naher Osten, Energie, Friedens- und Konfliktforschung sowie Nord-Süd-Konflikt, ehemaliger Vertrauensdozent der Friedrich-Ebert-Stiftung und der Heinrich-Böll-Stiftung, seit 2002 Mitglied des Wissenschaftlichen Beirats von Attac Deutschland, mailt diesen Brief an die führenden Persönlichkeiten der Friedensbewegung zur Kenntnis. Korrektur zur Erstfassung: Konstantin Wecker stellt ausdrücklich fest, dass es eine Fehlinformation ist, dass er an einer der Montagsdemonstrationen teilgenommen hat. Das Team von HdS bedauert, dies nicht rechtzeitig mit Prof. Dr. Mohssen Massarat vor der Einstellung des Textes auf HdS geklärt und ihn darauf hingewiesen zu haben. (Alexander Kinsky, HdS Redaktion)
http://hinter-den-schlagzeilen.de/2014/04/30/16123/comment-page-1/

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen