Jiddu Krishnamurti

Jiddu Krishnamurti
Wir werden sehen wie wichtig es ist die radikale Revolution in den Köpfen der Menschen zu verursachen. Die Krise ist eine Krise des Bewusstseins. Ein Krise, die nicht mehr die alten Normen akzeptieren kann, die alten Muster, die uralten Traditionen. Wenn man in Betracht zieht, was die Welt jetzt ist, mit all dem Elend, den Konflikten, der zerstörerischen Brutalität, Aggressionen usw. Der Mensch ist immer noch wie er war. Er ist immer noch brutal, zerstörerisch, aggressiv, habgierig, wetteifernd. Er hat eine Gesellschaft darauf aufgebaut.

KOSMISCHE BOTSCHAFT an die Menschheit

KOSMISCHE BOTSCHAFT an die Menschheit
Klick das Bild an :) Wir befinden uns in einem Goldenen Zeitalter, in dem das universale Einheitsbewussstsein in uns erwachen kann, und uns Bedingungslose Liebe, Frieden, Wohlstand und Gesundheit ermöglicht. Aktuelle wissenschafftliche Erkennntnisse... Ξ~ We Are ⓞne ~Ξ

Mittwoch, 9. November 2016

Eileen Caddy, Herzenstüren öffnen

30. November

Du kannst nicht zu größeren Aufgaben übergehen, bevor du nicht deine Beziehungen in Ordnung gebracht hast und in Liebe, Frieden und Harmonie mit den anderen voranschreitest, ohne Groll und ohne jemandem übel zu wollen. Das Unkraut muss aus der Erde ausgerissen werden, bevor es die Pflanzen erstickt, die da wachsen. Reiß jetzt alles Unkraut in deinem Leben aus, bevor es sich festsetzt und jene schönen Pflanzen erstickt, die in dir wachsen. Du kannst nicht spirituell wachsen und dich entfalten, wenn du Hass, Eifersucht, Abneigung, Intoleranz oder Verständnislosigkeit in deinem Herzen hegst. Räume deine Missverständnisse schnell aus und halte den Fluss der Liebe in Gang. Warte nie darauf, dass der andere den ersten Schritt tut. Du kannst immer etwas dafür tun, warum tust du es also nicht, und warum nicht jetzt gleich? Verschiebe nicht auf morgen, was du heute erledigen kannst. Vieles wartet auf Entfaltung, es muss sich aber in der richtigen Atmosphäre entfalten, in der Atmosphäre der Liebe, Liebe und noch mehr Liebe.

29. November

Was sind deine Werte im Leben? Wenn du nur materielle Werte kennst, die heute da und morgen vergangen sind, kannst du dein Leben damit verbringen, wie ein Hamster im Laufrad umherzurennen und nirgendwohin zu gelangen. Wenn du aber nach dem Weg des Geistes suchst, musst du in deinem Inneren danach suchen, und das kann nur geschehen, indem du still bist und jene kostbaren Schätze ans Tageslicht bringst, die tief in dir liegen. Du wirst sie außen nicht finden, denn du hast alles, was im Leben wichtig ist, in dir. Es steht dir frei, selbst zu entscheiden, was wichtig ist. Niemand wird versuchen, dich zu beeinflussen, denn jede Seele hat ihren freien Willen. Es liegt bei dir, ob du ein Chaos aus deinem Leben machst oder einen Erfolg. Das Licht ist da; warum folgst du ihm nicht? Die Liebe ist da; warum nimmst du sie nicht an? Nichts wird dir vorenthalten, wenn du mit deinem ganzen Herzen, mit deinem ganzen Geist, deiner ganzen Seele und deiner ganzen Kraft danach suchst.

25. November

Es besteht keine Notwendigkeit, im Neuen Zeitalter zu leiden. Für Seelen, die sich ins Neue hineinbewegen, ist das Leiden vorbei. Wenn du immer noch der Ansicht bist, Leiden sei notwendig, dann gehörst du nicht zum Neuen, sondern sitzt im Alten fest. Dort wirst du bleiben und Leiden anziehen, bis du aus freiem Willen weitergehst und akzeptierst, dass es das Leiden nicht mehr gibt. Konzentriere dich auf die Wunder und Freuden dieses Lebens und nimm das Allerbeste an: Es ist dein wahres Erbe. Das bedeutet nicht, dass du Vogel Strauß spielst, dass du Angst vor dem Leben hast und ihm nicht ins Auge siehst. Es bedeutet, die Wirklichkeit dieses herrlichen Lebens zu sehen, das dein ist, und indem du dies tust, dazu beizutragen, dass es sich entfaltet. Je klarer du es sehen kannst, desto schneller wird es verwirklicht werden. Nimm die Vision des neuen Himmels und der neuen Erde an und halte sie dir stets vor Augen, denn sie ist kein unerreichbarer Traum. Sie ist die Wirklichkeit, und du bist ein Teil von ihr.

23. November

Wenn Ich euch sage: »Liebet einander«, so heißt das nicht, dass ihr einander tolerieren oder euch schreckliche Mühe geben müsst, einander zu lieben. Ihr werdet jedoch feststellen, dass ihr alle Seelen, mit denen ihr in Berührung kommt, wer immer es auch sei, lieben wollt, wenn ihr euer Herz öffnet und es mit liebenden, schönen Gedanken erfüllen könnt. Es ist der freie Fluss Meiner universellen Liebe, die keine Unterschiede kennt und nicht lange aussucht, wer geliebt werden soll und wer nicht. Meine Liebe ist dieselbe für alle. Wie viele von euch bereit sind, sie anzunehmen, hängt von euch ab. Scheut euch nicht, diese Liebe auszudrücken. Sie liegt jenseits der Persönlichkeit, sie ist vom Allerhöchsten. Lernt, das Herz auf der Zunge zu haben, und schämt euch nie, eure Liebe füreinander zu bezeugen. Die Liebe ist der größte verbindende Faktor im Universum, daher liebt, liebt, liebt.

20. November

Sei in Frieden und ruhe in Meiner Liebe. Du hast diese Worte viele Male gehört, und du fragst dich, warum sie wiederholt werden müssen. Sie sind wie Wasser: Sehr langsam und still schleifen sie das Alte ab und finden einen neuen Weg. Sie werden ständig wiederholt und sinken nach und nach immer tiefer in dich hinein, bis du feststellst, dass sie zu einem Teil von dir geworden sind. Sie sind nicht mehr nur Worte, sondern leben und bewegen sich in dir und haben ihr Sein in dir, und du stellst fest, dass du nach ihnen lebst und in vollkommenem Frieden in Meiner Liebe ruhst. Störe dich nie an Wiederholungen, sondern sei ewig dankbar, dass Meine Liebe so groß ist und ICH gewillt BIN, geduldig und mit Ausdauer immer weiterzumachen, und dich nie fallen lasse. Ich halte Meine Hand über dich, und Ich brauche dich. Du nimmst einen ganz besonderen Platz in Meinem riesigen Gesamtplan ein, und Ich warte darauf, ihn dir zu offenbaren, sobald du bereit bist.

19. November

Es ist nicht nötig, dass du versuchst, die Dinge im Leben selbst zu lösen oder die Fäden in der Hand zu halten. Alles, was du zu tun hast, ist, ganz ruhig und vertrauensvoll Meinen Anweisungen zu folgen, die du in der Stille empfangen wirst. Manche Seelen hören Meine Stimme ganz klar; andere handeln intuitiv; manche Seelen werden erst während des Handelns geführt. Ich wirke auf vielerlei Arten, aber alle werden wissen, wann Ich am Steuer bin, denn das Erkennungszeichen der Liebe und der Wahrheit wird in allem sichtbar sein. Wenn du Meinen Anweisungen folgst, wirst du sehen, wie Wunder über Wunder geschehen, und Meine Hand in allem erkennen. Du wirst erkennen, dass du aus dir selbst diese Wunder nicht bewirken könntest und dass in der Tat ICH es BIN, der in dir wirkt, und du wirst Mir die Ehre und den Ruhm überlassen und Mir ewig Dank sagen. Erkenne jederzeit an, woher deine Weisheit, Liebe und Verständnis kommen, woher das Leben selbst kommt. ICH BIN die Allheit von Allem, und dein Leben ist in Mir geborgen. Wir sind eins.

14. November

Wie oft habe Ich dir gesagt, dass Ich dich frei brauche, damit du all das tun kannst, was getan werden muss? Wann wirst du lernen, loszulassen und frei zu sein? Du wirst die Bedeutung der Freiheit nie kennen, wenn du nicht bereit bist, loszulassen, Vertrauen zu haben, dass du es schaffst, und die ersten unsicheren Schritte zu wagen. Nur du kannst das tun; niemand kann es dir abnehmen. Hast du Angst vor dem, was um die Ecke auf dich wartet, Angst davor, was die Zukunft bringen wird? Wo sind dein Glaube und dein Vertrauen? Warum lernst du nicht, voll und ganz im ewig währenden Jetzt zu leben und Mir deine Zukunft zu überlassen? Ich halte Wunderbares für dich bereit, wenn du nur frei bist und aufhörst, dich an das zu klammern, was du schon hast, weil du Angst hast, alles zu verlieren. Sei bereit, alles zu verlieren, um etwas viel, viel Größeres zu erlangen. Alles liegt in Meiner Hand, und alles ist sehr, sehr gut.

12. November

Vergeude nie Zeit damit, zu meinen, du müssest einen sehr langen Weg in diesem spirituellen Leben gehen. Tröste und stärke dich vielmehr, indem du erkennst, wie weit du schon gegangen bist, und sag ewig Dank dafür. Erkenne, wie viel es gibt, wofür du dankbar sein kannst. Umgib dich mit schönen Gedanken, mit schönen Dingen, mit schönen Menschen. Sieh das Licht der Wahrheit in allem und jedem leuchten. Lass dein Licht hell aus deiner tiefsten Tiefe leuchten. Wisse, dass nichts es von außen her auslöschen kann, nur deine negative Einstellung könnte das. Sei deshalb immer positiv. Wähle stets den Pfad des Lichtes und kümmere dich nicht um die Dunkelheit, so gibst du ihr keine Kraft. Immer mehr Licht ist nötig, da der Hunger nach spiritueller Nahrung in der Welt zunimmt, sieh also zu, dass dein Licht hell leuchtet. Sei das Licht und lass es aus dir leuchten und die Dunkelheit verdrängen. Sei Liebe und lass Liebe ungehindert aus dir fließen und hilf das ungeheure Bedürfnis der Welt nach Liebe zu stillen.

10. November

Tag für Tag bist du dir neuer innerer und äußerer Entwicklungen bewusst. Du stellst fest, dass du neue Gedanken und Lebensweisen annimmst. Dein Bewusstsein erweitert sich und wird fähig, immer mehr anzunehmen. Einige Menschen lernen schneller als andere; der Eintritt ins Neue Zeitalter wird daher nicht für alle gleich sein. Manche Seelen werden hineinspringen können. Manche Seelen werden sich langsam hineinbegeben und jeden Schritt auf dem Weg prüfen. Manche Seelen werden hineinkriechen und jeden Schritt schmerzhaft finden, weil sie Widerstand gegen die stattfindenden Veränderungen leisten. Sie lehnen sich gegen diese neuen Wege und neuen Ideen auf und wollen, dass man sie zufrieden lässt, damit sie auf dieselbe alte Weise weiterleben können. Ihre Einstellung ist: Das, was für ihre Väter und Mütter gut genug war, ist auch für sie gut genug. Die Antwort auf diese Einstellung ist: Kämpfe nicht dagegen an, stimme dich auf das Leben ein und fließe mit dem Leben. Die Zeiten ändern sich, und sie ändern sich schnell, und wenn du dich nicht mit ihnen änderst, bleibst du zurück.


9. November

Lass deinen Glauben stark und unerschütterlich sein. Den Glauben muss man leben und bezeugen und nicht nur darüber reden. Er wird immer stärker, wenn er ständig eingesetzt wird. Man nimmt ihn nicht ab und zu vom Regal, verwendet ihn und stellt ihn dann wieder zurück, bis man ihn wieder braucht. Indem du lernst, im Glauben zu leben, lernst du, Mich in jedem und allem, was geschieht, zu sehen, und erkennst, dass es keinen Ort gibt, wo Ich nicht bin. Innerlich wird dir klar, dass das Allerbeste im Leben von innen kommt. Wenn du erkannt hast, dass du alles in dir hast, wirst du die äußere Suche einstellen. Du wirst aufhören, zu kämpfen und nach dem Unmöglichen zu streben, und in der Stille und im Vertrauen jenes Vorratshaus finden, das zum Bersten voller ungeahnter Schätze ist. Jetzt ist es an der Zeit, im Glauben zu leben, nicht morgen oder eines Tages, wenn du dich stärker fühlst und mehr Vertrauen hast. Geh gleich jetzt zur Tat über und sieh, wie wunderbar es gelingt.


QUELLE: Eileen Caddy, Herzenstüren öffnen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen