Jiddu Krishnamurti

Jiddu Krishnamurti
Wir werden sehen wie wichtig es ist die radikale Revolution in den Köpfen der Menschen zu verursachen. Die Krise ist eine Krise des Bewusstseins. Ein Krise, die nicht mehr die alten Normen akzeptieren kann, die alten Muster, die uralten Traditionen. Wenn man in Betracht zieht, was die Welt jetzt ist, mit all dem Elend, den Konflikten, der zerstörerischen Brutalität, Aggressionen usw. Der Mensch ist immer noch wie er war. Er ist immer noch brutal, zerstörerisch, aggressiv, habgierig, wetteifernd. Er hat eine Gesellschaft darauf aufgebaut.

KOSMISCHE BOTSCHAFT an die Menschheit

KOSMISCHE BOTSCHAFT an die Menschheit
Klick das Bild an :) Wir befinden uns in einem Goldenen Zeitalter, in dem das universale Einheitsbewussstsein in uns erwachen kann, und uns Bedingungslose Liebe, Frieden, Wohlstand und Gesundheit ermöglicht. Aktuelle wissenschafftliche Erkennntnisse... Ξ~ We Are ⓞne ~Ξ

Montag, 26. Dezember 2016

Armin Risi - Die Prophezeiung von Garabandal


Ausschnitt aus dem Vortrag von Armin Risi, „Das Mysterium des Friedens“, im Rahmen des Symposiums „Harmonische Konvergenz der Herzen“, 21.12.2014, im Schlossgasthof Rosenburg. Die hier beschriebenen Prophezeiungen gehören zum Inhalt von zweitausend(!) Maria-Erscheinungen während vier Jahren (1961-1965) im Bergdorf Garabandal, das im Kantabrischen Gebirge im Nordwesten Spaniens liegt. Die wichtigste dieser Prophezeiungen besagt, dass vor einer möglichen kriegerischen Eskalation als „Warnung“ die Zeit angehalten wird und jeder Mensch mit dem eigenen Seelenzustand konfrontiert wird. Jahreszahlen wurden nicht genannt, aber globalpolitische Erkennungszeichen: „Russland“ und neue Kriegsgefahr in Europa! (Die im Vortrag gezeigten Fotos stammen aus dem Buch „Garabandal“von Albrecht Weber, 2., erweiterte Auflage, Meersburg 2000.)

Ob sich die Prophezeiung mit der Seelenschau erfüllen wird, wird sich zeigen. Aber persönlich brauchen wir nicht auf dieses Wunder zu warten.Wir können diese Seelenschau auch persönlich vollziehen, ohne dass die kosmischen Schöpferwesen für uns die Zeit anhalten müssen. In diesem Zusammenhang wird im Vortrag auch kurz der mittlerweile weltbekannte hawaiianische Verzeihungs- und Versöhnungsweg Ho’opono-pono erwähnt.

Das Motiv, dass die Zeit angehalten wird und dass in dieser „Zeit außerhalb der Zeit“ die Welt verändert wird,kennen wir auch aus der Geschichte von Momo, die 1973 veröffentlicht wurde,also nur acht Jahre nach dem Ende der Garabandal-Erscheinungen. In „Momo“ wird beschrieben, wie die Welt von „grauen Herren“, den Agenten der Zeitsparkasse, heimlich manipuliert wird, was sich vor allem darin zeigt, dass die Menschen die Gedanken der „grauen Herren“ in sich aufnehmen und dabei nicht merken, dass sie fremdgesteuert werden. Momo kann mit Hilfe von „Meister Hora“ diesen Bann durchbrechen …

Danke für das Veröffentlichen! Time to do !

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen